Hitzefrei – vorübergehend

Hitzefrei – vorübergehend

P1090311 P1090303

Seit heute endlich wieder frische, kühle Luft im Moseltal. Die vergangenen Tage waren doch etwas anstrengend und diese zweite Hitzeperiode hat uns körperlich einiges abverlangt. Morgens einige Stunden in den Weinberg, bis man von der Hitze nach Hause getrieben wurde. Im Haus hinter den meterdicken Bruchsteinwänden Schutz vor der Hitze suchen. Dummerweise wartet aber auch dort die Arbeit… Am späten Abend wieder raus in den Weinberg oder im Garten ein kühles Gläschen mit der Nachbarschaft genießen.

Mittlerweile, nach dem Temperatursturz gestern Abend und letzte Nacht, ist es sehr angenehm wieder draußen zu arbeiten. Man muss sich sogar anstrengen, um ins Schwitzen zu kommen. 🙂

Fast jeden Tag schien die Sonne und Temperaturen bis zu 38 Grad brachten uns zum Schwitzen. Leider waren die Niederschläge für die Reben oft nicht ergiebig genug. Jetzt gehen die Trauben “in den Wein”, das heißt die Beeren werden weich. In dieser Phase braucht der Rebstock viel Wasser. Vor allem die jungen Pflanzen können die letzten Wasserreserven des Untergrundes jedoch noch nicht ausreichend erschließen.

Bleibt nur noch abzuwarten was die kommenden Tage und Nächten bringen werden: erreichen uns Unwetter, welche wir nicht gebrauchen können. Oder kommt der lang ersehnte Regen, welchen wir uns wünschen. Laut der Meteorologen soll das Wochenende auf jeden Fall „kühlere“ (heißt „angenehmere“) Temperaturen bringen.

Keine Beiträge

Hinterlassen Sie Ihre Nachricht